top of page

El Salvador treibt seine digitale Zukunft voran: Steigende Investition und Produktion

Google eröffnet sein erstes Büro in der Region in El Salvador, mit dem Ziel, die Strategie der digitalen Transformation des Landes zu unterstützen. Diese Initiative zielt darauf ab, ein verlässlicheres und effizienteres Geschäftsklima für Investoren zu fördern.

Foto: Google


Der US-amerikanische Technologieriese eröffnete gestern sein erstes Büro in Zentralamerika in El Salvador, um die gemeinsame Strategie mit der Regierung von El Salvador zur digitalen Transformation des Landes zu unterstützen. Die Teams von Google Cloud arbeiten an der Entwicklung einfacher digitaler Ökosysteme für Import, Export und Gesundheitsregistrierung.

Die digitale Transformation eines Landes spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung des Geschäftsklimas. Die Einführung innovativer Technologien und die Digitalisierung von Prozessen, zielt darauf ab, die Effizienz und Produktivität in verschiedenen Wirtschaftssektoren zu steigern und mehr Investitionen anzuziehen. Die digitale Transformation verbessert auch die Transparenz und Effektivität der Regierung, stärkt das Vertrauen der Investoren und bietet eine stabilere Geschäftsumgebung.


Foto: Cancillería El Salvador

Nach Angaben der Wirtschaftsministerin María Luisa Hayem hat der Sektor für Waren und die Fertigungsindustrie in El Salvador ein deutliches Wachstum verzeichnet. Dies zeigt sich durch den Bau von 5 neuen Freihandelszonen und einem laufenden Projekt zur Einrichtung eines Call Centers in Ciudad Arce. Derzeit gibt es im Land 17 Freizonen, die direkt etwa 57.000 Menschen und indirekt etwa 126.000 Menschen beschäftigen.

Multinationale Unternehmen wie Nestlé, Unilever, Telus und TP erweitern ihre Aktivitäten in El Salvador, was sich sowohl positiv auf die Wirtschaft als auch auf die Schaffung von Arbeitsplätzen auswirkt.

Im vergangenen Jahr wurden 3.300 neue Unternehmen im Land gegründet, was ebenfalls zu einem Anstieg der Beschäftigung beitrug. Der Bausektor war besonders dynamisch, mit erheblichen Investitionen sowohl aus dem öffentlichen als auch aus dem privaten Sektor. Hervorzuheben sind der Bau von 49 Gewerbe- und Wohngebäuden an verschiedenen Orten im gesamten Staatsgebiet.


Das Interesse ausländischer Unternehmer aus Ländern wie Mexiko, den USA, Spanien, Frankreich, Deutschland, Kolumbien, Kanada, Honduras und Guatemala spiegelt die zunehmende Attraktivität von El Salvador für ausländische Investitionen wider. Es wird erwartet, dass dieses Interesse zu einem erheblichen Anstieg der Investitionen und Produktion im Land führen wird.


Quelle: Google und MINEC El Salvador

19 visualizaciones

Comments


bottom of page