top of page

Tschechische und slovakische Unternehmerdelegation erkundet Geschäftspotenzial in El Salvador

El Salvador bleibt ein attraktives Ziel für ausländische Investitionen und zieht neue Unternehmen an, die nach Geschäftsmöglichkeiten suchen. In dieser Hinsicht hat in dieser Woche eine Gruppe von Unternehmern und Unternehmerinnen aus Tschechien und der Slowakei das Land besucht, um Handelsabkommen und Investitionen in verschiedenen Wirtschaftsbereichen mit dem Land und der Regierung zu erörtern.

Die Delegation besteht aus Dana Hrdinová, einer Vertreterin von Metroprojekt, Michal Jirkovský, einem Unternehmensberater aus Tschechien, und Daniel Maslonka, dem CEO von Grain Slovakia. Die Reise der Delegation wurde von der ehrenamtlichen Konsulin der Tschechischen Republik in El Salvador, Ildiko Tesak, unterstützt.

Die Unternehmer zeigten großes Interesse an El Salvador aufgrund der erheblichen Veränderungen, die das Land in den letzten Jahren durchlaufen hat. Dies umfasst Entwicklungen im wirtschaftlichen und technologischen Bereich sowie Verbesserungen bei der Handelsabwicklung und eine Reduzierung der Kriminalitätsrate. Vor diesem Hintergrund sind Investitionen in Bereichen wie Technologie, Softwareentwicklung, künstliche Intelligenz, Augmented Reality aber auch im Textilsektor und in die Infrastruktur geplant. Zudem bekundeten sie ihr Interesse an der Ausfuhr salvadorianischer Produkte wie Kaffee, Schokolade, Textilien, Rum und Meeresfrüchte nach Tschechien und der Slowakei.

Die Delegation hob die digitale Transformation El Salvadors hervor und erkundete Möglichkeiten zur Zusammenarbeit in den Bereichen Informationstechnologie, Cybersicherheit und Robotik, insbesondere im Bildungsbereich.

Neben dem Fokus auf die wirtschaftlichen und technologischen Fortschritte des Landes, äußerten die Unternehmer ihre Begeisterung für die Lebensqualität in El Salvador, die malerischen Strände und die köstliche lokale Küche. Sie würdigten auch das innovative Führungskonzept von Präsident Nayib Bukele und betonten, dass er den richtigen Weg zur Transformation des Landes einschlägt.

Während ihres Besuchs in El Salvador haben die Unternehmer geplante Treffen mit Regierungsvertretern und suchen aktiv nach Kontakten zur Privatwirtschaft, darunter die Asociación Salvadoreña de Industriales (ASI), um die Geschäftsbeziehungen zwischen den Ländern zu stärken und sowohl Geschäfts- als auch Tourismusaktivitäten anzukurbeln.

Die Reise der tschechischen und slowakischen Unternehmer nach El Salvador eröffnet dem Land die Möglichkeit, von ihrem Fachwissen und ihren hochwertigen Dienstleistungen zu profitieren und die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Ländern weiter zu vertiefen.


11 visualizaciones

Comments


bottom of page