top of page

El Salvador stellt "Masterplan Logistik & Mobilität 2035" für Zentralamerika vor

Am 20. November 2023 stellte der Minister für öffentliche Arbeiten, Romeo Rodríguez, den Regionalen Masterplan für Mobilität und Logistik 2035 vor, der in Zusammenarbeit mit der Secretaría de Integración Económica Centroamericana (SIECA) entwickelt und von 18 Ministerien der sechs Länder der Region genehmigt wurde.

Das Projekt sieht eine Investition von 52,4 Milliarden US-Dollar vor und beinhaltet bereits laufende Projekte in El Salvador, wie die Erweiterung des Hafens von Acajutla, Verbesserungen an den Grenzübergängen, den Francisco Morazán Viadukt und den Bau einer Brücke an der Grenze von La Hachadura, unter anderem.

Der Masterplan hat zum Ziel, ein robustes, wettbewerbsfähiges und sicheres regionales intermodales Transportsystem zu entwickeln. Er strebt auch die Schaffung eines Transport- und Logistiknetzwerks an, das zur territorialen Entwicklung, zur wirtschaftlichen Produktivität und zur regionalen Integration beiträgt. Der Minister betonte, dass der Plan darauf abzielt, die Effizienz und Qualität des Transports zu erhöhen.

Der Plan fördert eine effiziente und nachhaltige regionale Konnektivität durch 11 strategische Korridore, die schrittweise in verschiedenen Phasen umgesetzt werden. Darüber hinaus soll er die Wettbewerbsfähigkeit in der Region steigern und die Handels- und Produktionsbeziehungen sowohl zwischen den Ländern Mittelamerika als auch mit Zielen außerhalb der Region stärken.

Um diese Ziele zu erreichen, plant man die Verbesserung der Infrastruktur für den Land-, See-, Schienen- und Luftverkehr, um den Waren- und Personenfluss zu erleichtern und entsprechend zu steigern. Damit werden neue Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen.

Der Minister Rodríguez erklärte, dass der Plan verschiedene Länder und Projekte behandelt, wie beispielsweise Straßenverbesserungen, Hafenentwicklungen und Eisenbahnsysteme zur Förderung der Mobilität. Er fügte hinzu, dass die Vision darin bestehe, ein weltweit wettbewerbsfähiges Logistiknetz zu schaffen. Wie zudem in einer offiziellen Erklärung der salvadorianischen Regierung betont wird, soll mit den geplanten Investitionen das wirtschaftliche Wachstum stimuliert, sowie die regionale Integration Mittelamerikas insgesamt gestärkt werden.

9 visualizaciones

コメント


bottom of page