top of page

Angelika Christoph Bösch hat die Stelle der Geschäftsführerin der AHK übernommen


Angelika Christoph Bösch hat die Stelle der Geschäftsführerin der Deutsch-Salvadorianischen Industrie- und Handelskammer -AHK- übernommen. Mit ihrem hervorragenden beruflichen Hintergrund und ihrer anerkannten strategischen Führungsqualitäten wird Frau Christoph die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und El Salvador weiter stärken.

In einem exklusiven Interview spricht Angelika Christoph über ihre Visionen und Ziele als Chefin der AHK:


Was hat Sie dazu bewogen, die Position des Geschäftsführers der AHK anzunehmen und was sind Ihre wichtigsten kurz- und langfristigen Ziele?

Die Möglichkeit, zur Stärkung der Geschäftsbeziehungen zwischen Deutschland und unserer Region beizutragen, motiviert mich sehr. Kurzfristig werde ich mich darauf konzentrieren, die AHK-Mitglieder und ihre Bedürfnisse genau kennenzulernen. Langfristig möchte ich Strategien umsetzen, die unser Wachstum fördern und unsere Marktpräsenz stärken.


Welche Aspekte Ihres beruflichen Hintergrunds werden Ihrer Meinung nach in Ihrer neuen Rolle bei der AHK am wertvollsten sein?

Meine Erfahrung in der Leitung multidisziplinärer Teams und im Management internationaler Projekte wird für diese Aufgabe von grundlegender Bedeutung sein. Darüber hinaus werden meine Kenntnisse in den Bereichen Geschäftsentwicklung und internationale Beziehungen entscheidend sein, um strategische Initiativen und Kooperationen voranzutreiben.


Wo sehen Sie die größten Chancen für die AHK in den kommenden Jahren?

Ich sehe große Chancen für Digitalisierung, Innovation und Wachstum bei Partnern und Verbündeten in Deutschland.  Wir werden Projekte leiten, die unseren Mitgliedsunternehmen helfen, sich an neue Trends anzupassen und die damit verbundenen Wettbewerbsvorteile zu nutzen. Darüber hinaus wird die Förderung des Austauschs von Wissen und bewährten Verfahren unter unseren Mitgliedern von wesentlicher Bedeutung sein.


Wie wollen Sie die AHK-Mitglieder an der Entwicklung und Umsetzung dieser Strategien beteiligen?

Für mich ist eine offene und kontinuierliche Kommunikation mit unseren Mitgliedern unerlässlich. Ich plane, regelmäßige Foren für Diskussionen und Feedback einzurichten und die aktive Teilnahme an Ausschüssen und Arbeitsgruppen zu fördern. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass unsere Strategien die Bedürfnisse und Bestrebungen aller unserer Mitglieder widerspiegeln.


Welche Botschaft möchten Sie den AHK-Mitgliedern und Partnern mit auf den Weg geben, wenn wir in diese neue Phase eintreten?

Ich bin begeistert und fühle mich geehrt, der AHK beizutreten. Ich werde mich dafür einsetzen, unsere Gemeinschaft zu stärken und mehr Wachstumschancen für alle zu schaffen. Ich lade alle Mitglieder und Partner ein, mich auf diesem Weg zu begleiten, ihre Ideen einzubringen und eng zusammenzuarbeiten, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.


Der Vorstand und das Team der AHK heißen Angelika Christoph herzlich willkommen und freuen sich auf die neuen Perspektiven und die Führung, die sie in unsere Organisation einbringen wird. Gemeinsam werden wir weiterhin eine vielversprechende Zukunft für unsere Unternehmen und unsere Geschäftsbeziehungen aufbauen.


Redaktion AHK

 

 

 

 

 

 

 

3 visualizaciones

Comments


bottom of page